Gefüllte Pfannkuchen

Guten Abend,

gestern gab es bei uns gefüllte, überbackene Pfannkuchen in Anlehnung an ein Rezept aus meinem Kochbuch "Wie man eyn teutsches Mannsbild bey Kräfften hält".


Als erstes hab ich einen einfachen Pfannkuchenteig gemacht, aus 4 Eiern (bei mir Bio-L-Eier), 250g Mehl und einem halben Liter Milch und einer Prise Salz (das ergibt vier sehr große, dicke Pfannkuchen). Als nächstes hab ich in einer Pfanne Baconstreifen angebraten, zwei pro Pfannkuchen Dann hab ich die Hähnchenbrust in Streifen geschnitten, angebraten und dabei gewürzt (Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Knoblauch).


Die habe ich zwischenzeitlich zur Seite gestellt und zwei Zwiebeln in Ringe geschnitten und sehr kross angebraten, außerdem einen Apfel (eventuell dürften es auch zwei sein) ebenfalls in Scheiben angebraten.





Als nächstes habe ich das Hähnchen mit 200g Schmand und 150g Gorgonzola gemischt. (Dann hab ich eine gute Stunde mit meiner besten Freundin telephoniert- dem Essen hat's nicht geschadet, der Seele gut getan, aber es ist nicht zwingend notwendig fürs Gelingen des Rezepts, glaub ich).



Dann hab ich die Pfannkuchen gebacken, in der größten Pfanne die ich hatte, und auch sehr dick (knapp 200ml pro Pfannkuchen). Letzlich hab ich die Pfannkuchen mit je zwei Streifen Bacon, einer Portion Zwiebelringen, einer Portion Hähnchen-Mischung und nach Belieben Apfelringen gefüllt, zusammengerollt, in eine Auflaufform gelegt und mit Gouda bestreut.





Das ganze war dann bei 200°C für etwa 10-20 Minuten im Ofen.



Ein sehr mächtiges Essen, bei uns kombinierte es Mittag- und Abendessen. Lasst es Euch schmecken!

Alles Liebe!
Eure Marie-Louise

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: