Mirabellenmarmelade

Frisch erholt aus dem Kurzurlaub am Bodensee - wo ich mal wieder viele neue Ideen bekommen konnte, wie ein verbessertes Mozartkugel-Mousse - präsentiere ich Euch sogleich meine neuste Kreation aus der Küche: Meine Mirabellenmarmelade.

Frisch aus dem Garten hatte ich ein gutes Kilo Mirabellen. Entsteint und entwurmt waren es dann jedoch nur noch knapp 800g, weswegen ich zusätzlich zwei große Pfirsiche verarbeitet habe (damit ich auf ein Kilo Obst komme). Das Obst habe ich in einen Topf gegeben. Dazu kam das Mark einer Vanilleschote. Das alles - inklusive der Vanilleschote - habe ich erhitzt und kurz köcheln lassen. Dann habe ich es von der Platte genommen, mit meinem Pürierstab püriert und anschließend durch ein feines Sieb gestrichen (das dauert ein bisschen, aber danach erhält man ein wunderbar cremiges Fruchtmus). Das passierte Mus habe ich dann mit dem Saft einer Zitrone und 450g Gelierzucker 2:1 vermischt, aufkochen lassen und dann vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Danach eine kurze Gelierprobe - alles klappt - und ab in Gläser. Bei mir wurden es fünf Gläser, wobei zwei der Gläser wirklich winzig sind. Kurz warm vom Löffel probiert - sehr lecker.

Liebste Grüße aus meiner Küche,

Marie-Louise

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: