London kulinarisch

Ihr Lieben,

zwischen Montag und Mittwoch war ich in London und möchte zumindest die kulinarischen Eindrücke mit Euch teilen.

Am Montag gab es bei Jamie Oliver im Recipease eine ganz tolles Knoblauch-Focaccia, die sehr lecker war. Ich vermute, dass es sich dabei tatsächlich um das Rezept handelt, das sich in "Kochen mit Jamie Oliver" wiederfindet und das ich bereits erfolgreich nachgebacken habe (wenn auch nicht mit Knoblauch sondern anderen Variationen).

Außerdem haben wir einen Kartoffelbrot-Ring mitgenommen, den wir zwischendurch, genauer gesagt zwischen Tower Bridge und Big Ben geknuspert haben. Beide Brote waren sehr lecker!

Auf dem Portobello Road Markt gab es einen Stand an dem frische Säfte verkauft wurden. Ich kaufte einen Ingwer-Apfel-Saft, der ausgesprochen lecker und scharf war.

Meine Mama trank einen heißen Zitronen-Ingwer-Tee. Später gab es dann im Coffee Plant einen leckeren schwarzen Kaffee und dazu in Zartbitterschokolade gehüllte Datteln. Das möchte ich unbedingt auch bald nachmachen, die Datteln waren sehr lecker!



Abends im Pub "The Swan"  bestellten wir dann zum Aufwärmen einen "Mulled Cider", also einen Glüh-Cider, und eine große Portion Fish & Chips mit Essigsauce.







Dienstag gab es zum Frühstück Kaffee und Cookies von "Ben's cookies": Die besten Cookies die es überhaupt gibt und die ich noch nie erfolgreich nachgebacken habe. Meine erster Cookie war mit weißer Schokolade und Cranberries, der Zweite mit drei Sorten Schokolade.




Abends besuchte wir dann das Pub "The Porcupine" (zufällig gehört es tatsächlich zu einer Reihe von Pubs, zu denen auch das "The Swan" gehört) wo ich eine "Ocean's Pie" genoss (Schottischer Lachs, geräucherter Schellfisch und King Prawns in einer Cheddar-Lauch-Sauce überbacken mit Kartoffelpüree) und meine Mama eine Gemüse-Ziegenkäse-Rolle im Blätterteig hatte. Beides war ausgesprochen lecker und dazu gab es Ginger Beer.




Am Mittwoch nahmen wir dann erneut Cookies von "Ben's cookies" mit, bevor wir in Notting Hill beim La Cave ein ganz tolles Brötchen mit Camembert, getrockneten Tomaten und Ruccola aßen.



Zum Abschluss teilten wir uns dann im Recipease eine Portion scharfe Avocadocreme auf frischem Brot und tranken dazu hausgemachte Limonade, einmal Blaubeer-Ingwer-Minze und einmal Erdbeer.


Bevor wir uns auf den Weg zum Flughafen machten nahmen wir dann für den Weg noch ein Stück Schokoladenkuchen und eine Tomaten-Focaccia mit.


Es war wirklich eine ausgesprochen wohlschmeckende Zeit!

In einem kleinen Buchladen in Notting Hill habe ich übrigens auch drei neue Kochbücher erstanden! Diese werde ich schon bald vorstellen, ebenso wie die paar anderen Kochbücher, die ich in den letzten Wochen neu gekauft habe. Außerdem möchte ich natürlich noch ein Rezept aus Rick Steins "Land & Meer" kochen, bevor der November zu Ende ist und ich in meinem Fazit erklären, warum es diesen Monat nur so wenig daraus gegeben hat. Und dann ist auch schon bald Dezember und es gibt viele tolle Weihnachtsrezepte und natürlich ein neues Kochbuch, das vorgestellt wird.

Soviel jetzt von mir, ich grüße Euch herzlich,

Eure Marie-Louise

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: