Schokoladigster Schokoladenkuchen

Ihr Lieben,

eben zum Sonntagsessen gab es als Nachtisch die Kuchenreste vom 80. Geburtstag meiner Schwiegeroma. Und während ich eine Gabel vom cremigen, schokoladigen Schoko-Kirsch-Kuchen verspeiste, fiel mir ein, dass ich Euch diesen noch gar nicht gezeigt habe.

Er sieht auch eher unspektakulär aus, auf den ersten Blick, aber er ist wirklich ein schokoladiger Traum. Ehrlich gesagt ist er sehr süß geworden, wer es also nicht sehr süß mag, der sollte die Zuckermenge und vielleicht auch die Schokoladenmenge unbedingt reduzieren!





Für eine Herzform oder alternativ eine 26er-Springform nimmt man 200g Zartbitterschokolade und 130g Butter, schmilzt beides bei niedriger Temperatur in einem kleinen Topf und lässt es wieder ein wenig abkühlen. Separat mischt man 140g Mehl, 1 Teelöffel Backpulver, 1 Prise Salz mit einem großen Esslöffel Kakaopulver. Unter die abgekühlte Schokoladenbutter gibt man dann 200g Zucker (wie gesagt, ich fand den Kuchen etwas zu süß, 100g reichen also vermutlich auch gut aus!) und 3 Eier, verrührt alles gut und gibt dann nach und nach die Mehlmischung hinzu. Außerdem lässt man 1 Glas Kirschen abtropfen und hebt auch diese unter den Teig.

Bei 180°C Ober- und Unterhitze muss der Kuchen dann etwa 20-25 Minuten backen, die Stäbchenprobe sollte man machen. Wenn man mag kann man den Kuchen dann noch mit Kuvertüre überziehen, bei uns war es ein wenig Vollmilchkuvertüre. Schließlich soll so ein Geburtstagkuchen ja vollkommen glücklich machen.

Bereits frisch war der Kuchen sehr lecker, nach zwei Tagen in denen er durchziehen konnte, war er noch schokoladiger und immer noch schön saftig.


Damit wünsche ich Euch einen schönen Sonntag!

Eure Marie-Louise

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: