Typisch für meine Region: Hessisches Schmandschnitzel

Ihr Lieben,

die liebe Kebo hat auf ihrem Blog in diesem Jahr eine Aktion gestartet, bei der ich mit jedem meiner drei Blogs mitmache. Jeden Monat zum 15. verkündet Kebo ein Motto und jeder der möchte, darf zu diesem Motto etwas schreiben, basteln, photographieren oder kochen. Dafür hat man eine Woche Zeit.




Ich beschäftige mich also in vielfacher Weise im Januar mit dem Motto "Typisch für meine Region" und habe es heute endlich geschafft, auch kulinarisch mitzumachen. Lange habe ich überlegt, was es typisches für Kassel oder Nordhessen gibt und habe mich dann dafür entschieden:

Es gab zum Abendessen bei uns Hessisches Schmandschnitzel mit Bratkartoffeln. Mein Freund liebt dieses Gericht und war sofort einverstanden mir beim Kochen zu helfen.




Wir haben Schweineschnitzel gekauft, diese ordentlich durchgeklopft und gesalzen. Dann haben wir jedes einzeln erst in Mehl gewälzt, dann durch ein verquirltes, gesalzenes, gepfeffertes Ei gezogen und abschließend im Paniermehl gedreht. Dann haben wir es in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz gebraten, von jeder Seite rund vier Minuten.

Für die Bratkartoffeln haben wir die Kartoffeln vorgekocht. In einer Pfanne haben wir dann eine kleingeschnittene Zwiebel und eine Portion Speckwürfel angebraten, diese kurz zur Seite gestellt und dann in der Pfanne die vorgegarten Kartoffeln angebraten und abschließend Speck und Zwiebeln wieder untergehoben.


Das besondere am Schnitzel ist aber ja die Hessische Schmandsauce. Dafür wurden zwei Zwiebeln mit einer Packung Speckwürfel in einem kleinen Topf angebraten. Außerdem kamen zwei kleingeschnittene Knoblauchzehen und frische, kleingehackte Kräuter, bei uns Dill, Schnittlauch und Petersilie dazu. Alles wird dann mit zwei Bechern Schmand verrührt. Der Schmand sollte nach Möglichkeit dann nur noch erwärmt werden aber nicht kochen. Das ganze kann man dann noch abschmecken, mit Pfeffer und Salz (je nach Schinken braucht man kein Salz mehr).

Dazu hätte ein Gläschen Hessischer Apfelwein gepasst, fällt mir gerade auf. Leider hatten wir aber keinen...

Ein einfaches und sehr leckeres Gericht!
Die liebsten Grüße aus Kassel,

Eure Marie-Louise



2 Kommentare:

  1. Liebe Marie-Louise,
    das ist so klasse, dass Du auch noch was kochst für "Typisch für", freu mich so darüber, dass Du so aktiv mit dabei bist :-)
    Und ich weiß, dass diese Schandsauce meinen Männern groß und klein unheimlich gut schmecken würde, die lieben Zwiebel und Speck :-)
    Wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Kebo!
      Ich hoffe es schmeckt Deinen Männern so gut wie meinen! : )
      Alles Liebe!
      Marie-Louise

      Löschen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: