Bailey's Crème Brûlée

Ihr Lieben,

zum sonntaglichen Familienessen wollte ich unbedingt mal wieder einen tollen Nachtisch zaubern. So stöberte ich durch die verschiedensten Muffin- und Cupcake-Rezepte und entschied mich letztlich dann doch für etwas ganz anderes: Crème Brûlée! Und die sollte auch noch ganz besonders werden, nämlich mit Bailey's.

Dieses tolle Rezept habe nicht ich mir überlegt, ich habe es hier gefunden - und da es noch keine Wertungen und auch keine Kommentare hatte, war mir klar...es schreit nach mir!


Für acht Personen sah die Zubereitung so aus:

Am Abend vorher habe ich habe zwei Vanilleschoten ausgekratzt und das Mark mit 150ml Vollmilch aufgekocht. Während die Milch wieder abkühlte habe ich den Ofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Außerdem habe ich in einer Schüssel 500g Sahne und sechs ganz frische Eigelb (Bio - Größe L) verrührt. Darunter habe ich auch die Vanillemilch, 80g meines Vanillezuckers und gut 150ml Bailey's gerührt. Die Masse habe ich dann auf acht Schälchen verteilt und diese Schälchen in eine große Auflaufform gestellt. Die Auflaufform habe ich bereits in den Ofen geschoben und sofort mit heißem Wasser soweit gefüllt, dass die kleinen Förmchen gut zur Hälfte im Wasser standen. Dann darf die Ofentür geschlossen werden und die Crème eine Stunde im Ofen bleiben und stocken.

Nach einer Stunde kann man die Förmchen aus dem Ofen holen und zum Kühlen in den Kühlschrank stellen - am besten über Nacht. Am nächsten Tagen gibt man dann auf jedes Förmchen einen Esslöffel Zucker (auch hier habe ich meinen Vanillezucker verwendet!). Dann nimmt man einen Crème Brûlée-Brenner und brennt nach und nach jedes Schälchen. Das dauert etwa 1-2 Minuten pro Schale, bei meinem kleinen Brenner. [Man kann das Brennen sicherlich auch mit einem guten Backofengrill machen, damit habe ich aber keine Erfahrungen - und gute Brenner gibt es schon für wenig Geld im Baumarkt!].




Und schon hat man ein wirklich leckeres Dessert. Man schmeckt den Bailey's schon recht stark heraus, das fanden wir sehr positiv. Trotzdem gab es bei uns noch einmal einen Bailey's dazu. Und einen Kaffee.








Jetzt muss ich mir nur noch etwas für das übrige Eiweiß überlegen...ob es wohl schon Rhabarber gibt?

Alles Liebe von mir!
Eure Marie-Louise


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: