Viele kleine süße Guglhupfe

Ihr Lieben!

Hier bin ich wieder und als Entschädigung für die lange Abwesenheit habe ich Euch eine große Portion Guglhupfe mitgebracht! Oder muss es Guglhupfs heißen?



Ich habe dieses wunderbare (rosafarbene!) Mini-Guglhupf-"Blech" am Freitag bei Tchibo gefunden und es sofort ins Herz geschlossen (sowas kann schnell gehen).


Und zufällig hab ich am selben Tag ein passendes Rezept gefunden und heute sofort ausprobiert.
Ich habe die doppelte Teigmenge genommen und mich an die Zitronen-Quark-Gugls gemacht.

Dafür habe ich 80g Butter mit gut 60g meines Vanillezuckers schaumig gerührt und mit zwei Eiern gemischt. Darunter habe ich dann 110g Mehl und einen Teelöffel Backpulver gerührt und mit ein paar Schlucken Milch zu einem schönen Teig verrührt. Außerdem habe ich den Saft einer Zitrone und 100g Quark untergerührt. Den Teig habe ich dann in die Guglhopf-Förmchen gefüllt und nach und nach bei 180°C für 15 Minuten gebacken.



Weil ich so richtig begeistert vom Ergebnis war, habe ich prompt noch einen Teig angesetzt. Diesmal habe ich statt Zitronensaft den Saft einer Mandarine und einen Schluck Maracuja-Saft genommen.

Das Ergebnis ist wirklich bezaubernd.


Nach dem Auskühlen habe ich sie nun übrigens mit einer Frischkäse-Puderzucker-Creme gefüllt...


Danke an Anna für das tolle Rezept, ich bin wirklich begeistert...
Von mir die guglhupfigsten Grüße,

Eure Marie-Louise

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: