Jubiläum! Juhu!

Ihr Lieben,

ein Jahr ist es nun her, dass ich die spontane Idee eines eigenen Küchenblogs in die Tat umsetzte. Das muss natürlich gefeiert werden und darum habe ich heute einen wunderbaren Zitronenteig gemacht und daraus zweierlei gebacken: einen zitronigen Herzkuchen mit Zuckerguss und zitronige Minigugls mit Frischkäsecreme, dazu natürlich viele, viele bunte Smarties! Und zur Feier des Tages möchte ich einmal kurz zurückblicken mit Euch. Also, nehmt Euch einen Gugl!




Am 10. April 2014 ging mein kleiner Blog online und erstrahlte in hellem Blau.


Es folgten 99 Beiträge in diesem einen Jahr - und dieses ist der 100. Ein weiterer Grund zur Freude!
Das erste von mir verbloggte Rezept war übrigens die großartige Crème Brûlée, die es für ein besonders schönes Sonntagsessen mit der Familie gegeben hat.

Seitdem habe ich viel gekocht und gebacken und einiges davon für Euch verbloggt. Im Winter folgte der erste kleine Layoutwechsel und so sah die Küchenliebelei bis vor einigen Tagen aus:


Nun, zum Jubiläum gibt es ein ganz neues Layout, wie ihr sehen könnt. Wirklich neu! Ich hoffe es gefällt Euch, ihr habt Spaß beim Stöbern und findet Euch gut hier zurecht. Es wird in den kommenden Tagen sicherlich noch einmal die ein oder andere kleine Veränderung geben.

Ich möchte gerne...

... eine neue Unterseite erschaffen, bei der ihr auf einen Blick alle Rezepte aufgelistet bekommen könnt,...

... das "Über mich" neu bearbeiten und Euch ein bisschen mehr davon erzählen, was mir beim Kochen und Essen besonders am Herzen liegt und...

... Euch die Geschichte über mein bisher größtes Kochabenteuer erzählen.

Seid gespannt! Schön, dass ihr hier seid!

Herzlichst,

Eure Marie-Louise

P.S.: Ha! Natürlich noch das Rezept für die zitronigen Kuchenfreuden:

Für 24 Mini-Gugls und ein kleines Kuchenherz braucht ihr:


Für den Teig:

80g Butter -- 60g Zucker oder Vanillezucker -- 2 Eier -- 110g Mehl -- einen Teelöffel Natron -- ein wenig Milch -- den Saft einer Zitrone -- 100g Quark


Für die Frischkäsecreme (auf die Gugls):

200g Frischkäse -- 2 Esslöffel Puderzucker -- ein wenig Zitronensaft


Für den Zuckerguss:


2 Esslöffel Puderzucker -- ein wenig Zitronensaft

Zur Dekoration:

Mini-Smarties


Zubereitung:


Für den Grundteig die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und die zwei Eier gut unterrühren. Separat 110g Mehl mit einem guten Teelöffel Natron mischen und diese Mischung zur Butter-Zucker-Ei-Mischung geben. Ebenfalls ein bisschen Milch unterrühren, damit es eine schöne Konsistenz ergibt. Dann den Quark und den Saft einer Zitrone untermischen. Den Teig entweder mit einem Teelöffel oder mit einem Spritzbeutel in die Guglhupfform füllen. Diese wurden bei mir etwa randvoll, ein klitzekleines bisschen weniger hätte es sein können, der Teig geht ein wenig auf.


Den Rest des Teiges in eine kleine Herzform füllen - oder in irgendeine andere kleine Form. Diese wurde bei mir nur so 1,5cm hoch befüllt und mit den Gugls auch bei 180° C Umluft für 15 Minuten gebacken.


In der Backzeit kann man für den Zuckerguss Puderzucker und ein kleines bisschen Zitronensaft vermischen. Es reicht wirklich ein kleiner Teelöffel auf zwei Esslöffel Puderzucker, sodass ein dickflüssiger Guss entsteht, den ihr dann, sobald ihr den Kuchen aus dem Ofen holt, über ihm verteilt und trocknen lasst.


Für die Frischkäsecreme mischt ihr die angegebenen Zutaten und dann könnt ihr diese am einfachten mit einer Spritztüte auf den Gugl verteilen.


Dann kann alles angerichtet und mit bunten Smarties überschüttet werden - wie beim Kindergeburtstag!


Alles Liebe!









0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: