Erdnussbutter-Brownie-Himbeer-Muffins



Für eine wunderbare Feier mit wunderbaren Menschen wollte ich ein paar extravagante Muffins backen und durchblätterte lange meine Koch - und Backbücher. Und als ich das Rezept dann sah, da wusste ich: "Das ist es!". Es stammt aus Jamie Olivers Wohlfühlküche.


Erdnussbutter-Brownie-Muffins mit Himbeerkonfitüre und Himbeeren


Zutaten für 15 Muffins oder eine rechteckige Backform:


Für die Erdnusscreme:

250ml Milch
1 Vanilleschote
2 große Eigelb
50g Rohrzucker
1 gehäufter TL Speisestärke
20g weiche Butter
2 gehäufte EL Erdnussbutter

Für die Brownies:

230g Butter
250g Zartbitterschokolade
130g Rohrzucker
4 große Eier
150g Mehl
2 EL Himbeerkonfitüre
rund 75g Himbeeren

 Zubereitung:

Als erstes bereitet man die Erdnusscreme zu. Dazu halbiert man die Vanilleschote längs, kratzt sie aus und gibt sie mit der Milch in einen Topf und erhitzt diesen. Während die Milch vor sich hin köchelt schlägt man separat die Eigelbe mit der Zucker, der Speisestärke und den 20g weiche Butter auf. Uner Rühren gibt man dann die Vanillemilch nach und nach dazu. Die ganze Masse gießt man dann zurück in den Topf und lässt sie 2-3 Minuten kochen, sie dickt dabei ein. Dann rührt man die Erdnussbutter unter. Die Erdnussmasse duftet bereits fantastisch und ich musste sie einfach einmal probieren...und noch einmal probieren...und - ach, so lecker! Ich hätte gleich den ganzen Topf auslöffeln können.

Aber nein! Man lässt die Erdnussmasse abkühlen und widmet sich in der Zeit dem Brownieteig. Die Butter wird zerlassen, ich habe dafür einen kleinen Stieltopf verwendet (im Rezept steht man solle eine Pfanne nehmen). Die zerbrochene Schokolade rührt man ebenfalls unter, bis sie geschmolzen ist. Den Topf kann man dann vom Herd nehmen und den Zucker sowie die Eier untermischen. Nun siebt man das Mehl darauf und rührt es ebenfalls unter. Der Teig ist fertig!

Nun geht es an das Einschichten. Wenn man es so wie ich in Muffinförmchen macht, dann gibt man einfach einen guten EL des Brownieteigs in jedes Förmchen und darauf einen großen Klecks der Erdnusscreme (ich habe dafür den Spritzbeutel verwendet, so ließ sich die Creme perfekt portionieren. Man kann nun mit einem Spießchen oder einer Gabel die Erdnusscreme und den Brownieteig ein wenig miteinander verquirlen. Auf jedes Förmchen kommen nun noch ein Klecks der Himbeerkonfitüre und ein paar der abgewaschenen Himbeeren. Und dann...ab in den Ofen!

Die Muffins brauchen bei 180° Ober-und Unterhitze rund 25 Minuten. In dieser Zeit duftet es überall bereits großartig. Sowohl der Probemuffin nach dem Backen als auch die durchgezogenen Muffins am Tag der Feier schmeckten ausgezeichnet. Die Kombination aus Erdnusscreme und Schokolade mit der fruchtigen Süße der Himbeeren...eine gute Mischung! Und gefiel es sehr.

Schokoladige Grüße,

Eure




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: