Burger Bella Italia

Unser letzter selbstgemachter Burger ist lange her. Es wurde also dringend Zeit für die Umsetzung einer unserer vielen Burger-Ideen:

Bella Italia 




Mit Parmesan überbackener Rinderburger auf Büffelmozarella, in einem mit Knoblauchöl gerösteten Rosmarinbrötchen mit Rucola und Parma-Schinken

Zutaten für 2 große Burger:

2 Burgerbrötchen (Grundrezept ist für 6 Brötchen, dem Grundrezept zugefügt wurden 3 Esslöffel gerebelter Rosmarin)

1 Pfund gutes Rinderhack
Salz, Rosmarin, etwas Knoblauchöl
1 Kugel Büffelmozarella
30 g Parmaschinken
eine Hand voll Rucola
Olivenöl
Balsamico-Essig
Frisch geriebener Parmesan, etwa 5-6 Esslöffel


Vorbereitung und Zubereitung: 

Für die Brötchen:

Bereits nachmittags habe ich den Hefeteig für die Brötchen angesetzt. Diesen habe ich wie im Grundrezept zubereitet, dazu aber gut 3 Esslöffel gerebelten Rosmarin untergerührt. Man sollte den Teig frühzeitig ansetzen, er muss zweimal mindestens 30 Minuten gehen. Während der Teig geht kann man die weiteren Vorbereitungen treffen.


Gegen Ende der übrigen Vorbereitungen müssen die Brötchen für 15 Minuten gebacken werden.

Für die Rinderburger:

Das Rinderhack mit Salz, gerebeltem Rosmarin und etwas Knoblauchöl würzen und zu großen, flachen Burgern formen. In der heißen Pfanne werden die Burger vom Durchmesser her noch kleiner, gehen aber in die Höhe.

Weitere Vorbereitungen:

Den Rucola waschen und mit Olivenöl, Balsamico-Essig und Salz würzen.


Den Büffelmozarella in Scheiben schneiden. Den Parmaschinken je nach Geschmack ebenfalls in Streifen schneiden. Den Parmesan und eine Reibe bereit stellen.

Finale Zubereitung:

Die Rinderburger in einer heißen Pfanne von jeder Seite vier Minuten braten. Nach dem Wenden der Burger je nach Geschmack eine ordentliche Portion frisch geriebenen Parmesan auf dem Burger schmelzen lassen.

Die Brötchen aufschneiden, die Schnittflächen mit Knoblauchöl einpinseln und in einer heißen Pfanne kurz anrösten.


Sobald die Brötchen aus der Pfanne kommen zügig belegen. Bei uns von unten nach oben:

Brötchenunterhälfte, Büffelmozarella, Rinderhackburger mit geschmolzenem Parmesan, Rucola in Essig-Öl-Mischung, Parmaschinken, Brötchenoberhälfte.
Dann sofort heiß servieren und genießen! Einen guten Appetit!




Bei uns gab es zu diesem wunderbaren Burger übrigens einen guten italienischen Rotwein.


Dieser Burger hat uns wirklich ausgesprochen gut gefallen. Das Zusammenspiel von knusprigem Brötchen, saftigem Rinderhack, knackigem Rucola, cremigem Büffelmozarella, intensivem Parmesan, die leichte Knoblauchnote und der würzige Parma-Schinken...hach, wirklich unglaublich gut! Ihr müsst es ausprobieren, es lohnt sich wirklich!



Die besten Burgergrüße,




Eure



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: