Herbstcrumble mit Feigenjoghurt


Juhu, der Herbst ist da! Ich liebe den Herbst! Die Blätter färben sich und fallen herab, es gibt Äpfel, Birnen, Kürbisse und Pflaumen. Man kann sich wieder in dicke Pullover kuscheln, den ganzen Tag heißen Tee, Kaffee oder Kakao trinken, sich bei Kerzenschein mit einem guten Buch einkuscheln, bunte Strumpfhosen tragen (mit dazu passenden bunten Fingernägeln)...hach, hach, hach. Liebt ihr den Herbst auch so sehr?

Für einen tollen herbstlichen Tag soll es natürlich auch ein tolles herbstliches Frühstück geben. Und so eins präsentiere ich Euch heute:

Herbstcrumble aus Pflaumen, Äpfeln und Pfirsichen 

mit knusprigen Ingwer-Vollkorn-Streuseln und 

Feigen-Walnuss-Joghurt, 

dazu ein Glas Blutorangen-Ingwer-Saft


Für eine kleine Auflaufform (4-6 Portionen) braucht ihr:

Obst, zum Beispiel:
einen Apfel
zwei große Pflaumen
einen saftigen Pfirsich

ein daumengroßes Stück Ingwer
ein Stückchen Butter

Für die Streusel:
50g kernige Haferflocken
45g Rohrzucker
45g Butter, weich
40g Vollkornmehl
einen halben Teelöffel Zimt
einen Teelöffel gemahlenen Ingwer

Für den Joghurt:
drei Feigen
250g Naturjoghurt
eine große Hand Walnüsse
(nach Bedarf ein wenig Honig oder Puderzucker)

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.


Das Obst, das natürlich an die eigenen Vorlieben angepasst werden kann und sollte, waschen und kleinschneiden (ich lasse bei allem die Schalen dran) und in eine gebutterte Auflaufform geben. Den Ingwer schälen, mit einer Reibe kleinraspeln und unter das Obst mischen.

Die trockenen Zuaten für die Streusel vermischen und die weiche Butter unterkneten. Ich mache das ganz gerne mit den Händen, so bekommt man ein gutes Gefühl für die Streuselkonsistenz. Soll es schneller gehen, kann man aber flink das Handrührgerät nehmen.


Dann die Streusel auf dem Obst verteilen und die ganze Form für eine gute halbe Stunde in den Ofen stellen. In dieser Zeit kann man den Joghurt vorbereiten.

Dafür die Feigen halbieren, das Fruchtfleisch entnehmen und mit dem Joghurt mischen. Die Walnüsse grob zerhacken und untermischen.

Je nach Geschmack kann man den Joghurt ein wenig süßen, mit einem Löffel Honig oder Puderzucker, ich habe darauf verzichtet, weil ich den Feigen-Walnuss-Geschmack so schon schön fand.

Sobald die Streusel gut gebräunt aussehen, kann man davon ausgehen, dass auch das Obst gegart ist (die Apfelstückchen waren bei uns noch etwas knackig, Pfirsich und Pflaumen schön weich - ideal!). Das Crumble kurz ein wenig abkühlen lassen und mit dem Joghurt servieren.

Das Ergebnis:


Mhhh! Die Kombination vom saftigen Obst mit den knusprigen, leicht nach Ingwer schmeckenden Streuseln und dem cremigen Feigenjoghurt mit den Walnussstückchen...ich habe es Löffelchen für Löffelchen genossen! Dazu einen heißen Kaffee und den Blutorangen-Ingwersaft...ein guter Start in den sonnigen Herbsttag! Und ein wirklich sättigender Auftakt noch dazu!


Und weil es außerdem schnell geht und gesund ist, mit verschiedenen Zutaten experimentiert und mir rundum gut gefällt, stelle ich zwei Portionen der lieben Mitzia hin.

Hier gehts zum Event!

Lasst es Euch schmecken und kommt gut in den Herbst!
Die liebsten Grüße,

Eure



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: