Rezension: Deliciously Ella


Ella Woodward hat nun schon ihr zweites Kochbuch veröffentlicht. Nach "Deliciously Ella" gibt es nun das Nachfolgebuch mit schnellen Rezepten für den Alltag. Nun also bei mir der Test - wie alltagstauglich ist das Buch wirklich?



Über das Kochbuch:

Schlägt man das Buch auf, kann man auf der ersten Seite die Sätze

"Essen für ein glückliches Leben - Essen für eine tolle Woche - Essen für jeden kostbaren Tag" 

lesen, kurz bevor man das Buch zu schlägt stehen die Sätze

"Liebe Dein Leben - Liebe Dein Essen - Liebe Dich selbst". 

Dazwischen findet man auf über 250 Seiten Ella Woodwards Rezepte und Ausführungen. Das Buch ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet und sieht erst einmal einfach schön aus.


Das Buch ist nach einer Einleitung in sechs Kapitel mit Rezepten aufgeteilt, danach folgen ein Register und die obligatorische Danksagung. Die Rezeptkategorien sind:

Frühstück
Gesundes Essen für unterwegs
Salate
Schnelle Gerichte für den Alltag
Kochen für viele
Unkomplizierte Süßspeisen

Beschäftigt man sich nun näher mit den Inhalten - wenn man Ella Woodward und ihr Vorgängerbuch noch nicht kennt - dann erfährt man schnell, dass dieses Kochbuch ganz anders ist, als die meisten anderen. Zumindest mir als Allesesser geht es so. Das hier ist neu für mich. Denn Ella Woodward stellte nach einer Krankheitsdiagnose ihre Ernährung radikal um. Sie verzichtet nicht nur auf alle tierischen Produkte (außer Honig), sondern auch auf Gluten, raffinierten Zucker und allen industriell verarbeiteten Lebensmitteln, wie sie selbst in ihrem Vorwort schreibt.

Mein Vorgehen:

Ich überlegte nun wie ich vorgehen möchte und sah zwei Wege für mich: Die radikale Umstellung einmal nachempfinden und mich rein nach ihrem Konzept ernähren oder die Rezepte ausprobieren und in meine Ernährung integrieren. Ich entschied mich für die letztgenannte Lösung. Und dann begann ich zu planen und machte eine Einkaufsliste. Schließlich erfordern die Rezepte in diesem Buch oft Zutaten, die ich normalerweise bisher nicht benutzte. Meine Liste war lang und im Supermarkt um die Ecke war ich damit nur bedingt erfolgreich. Ich entschied also, erst einmal die Rezepte auszuprobieren, für die ich alle Zutaten problemlos beschaffen kann und eine weitere Liste im Hinterkopf (oder im Portemonnaie) zu behalten und wann immer ich etwas davon finde, die entsprechenden Rezepte auszuprobieren. Denn meine Lebensmittel im Internet zu bestellen, wie Ella Woodward es vorschlägt, das kommt für mich im Normalfall eher nicht in Frage.

Nun möchte ich gerne mit Euch nach und nach einen Blick in jedes der Kapitel werfen.

> Frühstück
> Gesundes Essen für unterwegs
> Salate
> Schnelle Gerichte für den Alltag
> Kochen für viele
> Unkomplizierte Süßspeisen

Freut Euch auf ein neues Rezensionsabenteuer mit mir. Als erstes treffen wir uns zum Frühstück!

Ich freue mich auf Euch,

Eure



 




2 Kommentare:

  1. Da bin ich gespannt, was du schönes für uns herausgesucht hast und wie dir das Buch gefällt.
    Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Eva. Mittlerweile gibt es Einblicke ins Frühstück und Kleinigkeiten für unterwegs! : )
      Liebe Grüße!

      Löschen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: