Œufs à la neige - Schnee-Eier

Herzlich Willkommen im neuen Jahr! Ich hoffe, ihr seid gut reingerutscht und konntet bereits ein paar schöne Augenblicke erleben. Und hat es bei Euch auch schon geschneit? Als ich am 02. Januar die Augen öffnete, war unser Garten in einer ganz zarten weißen Schicht verpackt...traumhaft schön! Und seitdem hat es immer mal wieder geschneit. Ich liebe den Schnee ja und freue mich immer wie ein kleines Kind darüber!
Daher möchte ich die zauberhafte weiße Winterwelt herzlich begrüßen und ihr dieses Rezept widmen. Ich habe es in dem großartigen Kochbuch "Rezepte für Marie" gefunden, das mir meine Schwiegeromi vor einigen Jahren zu Weihnachten geschenkt hat.


Es handelt sich hierbei um kleine Eischnee-Bällchen, die in Milch gegart und dann in einer Vanillesauce serviert werden. Die Schnee-Eier (ich finde, sie erinnern auch durchaus etwas an Schneebälle!) sind dabei ungesüßt, die Vanillesauce dafür etwas süßer. Ein schönes Rezept für kalte Wintertage. Man kann es entweder essen, wenn die Vanillesauce noch warm ist, oder auch abgekühlt...ganz wie man mag!

Rezept für vier Personen als Dessert oder kleine süße Speise für zwischendurch

Zutaten:

4 Eier
500 ml Milch
1 Vanilleschote
100 g Zucker


Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlafen.

Die Milch in einem flachen, großen Topf erhitzen.

Vom Eischnee kleine Bällchen mit Esslöffeln abstechen und immer zwei bis vier (je nach Topfgröße) gleichzeitig in der heißen Milch vier Minuten gar ziehen lassen, dabei nach der Hälfte einmal vorsichtig umdrehen. Dann die Bällchen vorsichtig herausheben und auf einem Teller zwischenlagern.

Wenn alle Bällchen fertig sind, die Milch durch ein Sieb in einen Stieltopf geben.

Die Vanilleschote auskratzen und gemeinsam mit dem Mark zur Milch geben. Aufkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Eigelbe mit dem Zucker verrühren. Ein wenig der warmen Milch dazugeben und gut verrühren. Die dadurch leicht angewärmte Eigelbmischung dann zur restlichen Milch in den Topf geben und auf kleiner Flamme  zu einer leicht angedickten Sauce rühren.

Die Sauce in eine Schale abgießen und kalt stellen, eventuell dabei mit Frischhaltefolie abdecken um das Bilden einer Haut zu vermeiden.

Zum Servieren die Vanillesauce auf tiefe Teller oder Schalen verteilen und in die Mitte 1-2 Schnee-Eier setzen.



Von diesem zarten Schneegestöber stelle ich nun auch gerne ein Schälchen bei Anika von Vergissmein-nicht ab. Sie startet in diesem Jahr mit einer Blogparade namens "Vergisst man nicht" und hat sich im Januar für das Thema "Schneeflöckchen" entschieden. Ich freue mich, dabei sein zu können und bin auf die Vielzahl von Beiträgen und natürlich auch auf die folgenden Themen sehr gespannt!




Alles Liebe,

Eure












0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: